font-awesome-load
material-design-icons-load

Bartolomeo Ammannati

Mythologische Skulpturen

Noch während Ammannati an dem Brunnen für den Salone del Cinquecento arbeitete, erhielt er von Cosimo I. weitere Aufträge. Dazu gehörte die bronzene Statuengruppe des mit dem Riesen Antäus ringenden Herkules (1559-60), welche für den Brunnen im Garten der Villa Medici in Castello bestimmt war. Vermutlich basiert Ammannatis Umsetzung des Themas auf einem Entwurf Niccolò Tribolos, der seit 1538 bis zu seinem Tod 1550 an der Gestaltung des Gartens gearbeitet und dem Brunnen eine zentrale Position gegenüber der Gartenfassade der Villa zugedacht hatte. Zu etwa der gleichen Zeit entstand die Statue des weit ausschreitenden Mars, die sich um die Mitte des 17. Jahrhunderts in Rom vor der Loggia der Villa Medici befand. Im Inventar des Kardinal de‘ Medici als „nackter Gladiator“ aufgeführt, wurde sie durch Johann Joachim Winckelmann als ein Werk des Cinquecento identifiziert und Giambologna zugeschrieben. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts wies Friedrich Kriegbaum sie aufgrund stilistischer und philologischer Studien ins Oeuvre Ammannatis zu. Die Skulptur der Leda mit dem Schwan hingegen ist dem Frühwerk des Bildhauers zuzurechnen (um 1536). Unübersehbar ist die stilistische, aber auch thematische Nähe zu Michelangelo, der dieses mythologische Thema zwischen 1529 und 1530 in einem heute verlorenen, jedoch vielkopierten Bild für Alfonso d’Este festgehalten hat. Mit Ammannatis Leda wird gleichzeitig auch ein Aspekt des Paragone (Wettstreits) zwischen den Künsten thematisiert, ist doch die Skulptur so konzipiert, dass sie von allen Seiten angesehen werden kann, was dem Betrachter eines Bildes verwehrt bleibt.


Herkules und Antäus, Körperprofil der Kämpfenden von rechts, Bronze, Höhe: 201 cm

Herkules und Antäus, Körperprofil der Kämpfenden von rechts, Bronze, Höhe: 201 cm

Herkules und Antäus, Körperprofil der Kämpfenden von links, Bronze, Höhe: 201 cm

Herkules und Antäus, Detail: Hände der Kämpfenden

Herkules und Antäus, Detail: Kopf des Antäus

Mars, Frontalansicht, Bronze, Höhe: 215 cm

Mars, Rückenansicht, Bronze, Höhe: 215 cm

Mars, Detail: Kopf von rechts

Mars, Detail: Kopf und Oberkörper

Leda und der Schwan, Linkes Körperprofil der Leda, Marmor, Höhe: 48 cm, Breite: 70,5 cm, Tiefe: 33 cm

Leda und der Schwan, Frontalansicht der Leda, Marmor, Höhe: 48 cm, Breite: 70,5 cm, Tiefe: 33 cm

Leda und der Schwan, Rechtes Körperprofil der Leda, Marmor, Höhe: 48 cm, Breite: 70,5 cm, Tiefe: 33 cm

Leda und der Schwan, Rückenansicht der Leda, Marmor, Höhe: 48 cm, Breite: 70,5 cm, Tiefe: 33 cm




© KHI in Florenz | 19.09.2020 18:25:50