font-awesome-load
material-design-icons-load

Zeichnungen aus den Uffizien – neu gesehen

Neuzuschreibungen 17.-18. Jahrhundert

Die „Thronende Madonna mit Kind und Heiligen“ (Inv. 17082 F), welche von Pasquale Nerino Ferri in seiner Katalogisierung des Bestandes anfänglich einem anonymen Künstler des 17. Jahrhunderts und später des 18. Jahrhunderts zugeordnet wurde, gilt nach heutigen Erkenntnissen als ein Werk des aus Bologna stammenden Marcantonio Franceschini. Es handelt sich um die vorbereitende Studie für das Altarbild, welches der Maler 1687 für die Kirche San Giovanni Battista dei Celestini in seiner Heimatstadt schuf. Ebenso hatte Ferri das „Porträt eines jungen Mannes" (Inv. 1542 F), das unter dem Namen des Bolognesen Lodovico Carraccis in die Sammlung kam, dessen Vetter Annibale Carracci zugewiesen. Doch aufgrund stilistischer Übereinstimmungen mit eindeutig gesicherten Werken, wie dem sich im Museum von Santo Stefano in Bologna befindlichen „Heiligen Martin“, wird das Blatt nun seinem Landsmann Alessandro Tiarini zugeschrieben. Ebenso erfuhr der „Sitzende weibliche Akt“ (Inv. 2467 S) jüngst eine Neubewertung. Das Blatt, das 1866 mit über 12.000 weiteren Blättern als Nachlass des Florentiner Bildhauers und Sammlers Emilio Santarelli in die Uffizien kam, war von diesem als Arbeit des Florentiners Francesco Furini katalogisiert worden. Später betrachtete man es als Werk eines anonymen Künstlers des 17. Jahrhunderts, was noch einmal präzisiert wurde, indem man nun einen anonymen Florentiner Zeichner der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts annahm. Heute wird das Blatt hingegen als ein Werk des Bologneser Künstlers Gaetano Gandolfi angesehen. Doch es bleiben Zweifel, denn der schlechte Erhaltungszustand könnte auch darauf hinweisen, dass es sich möglicherweise um einen Abdruck von der Originalzeichnung handelt.


Guido Reni (1575-1642), Die fünf Wappen Bolognas und ihre Schildträger, Inv. 489 Orn

Bernardino Cervi zugeschrieben (1586/1600-1630), Kopf des Bacchus (Kopie nach Guido Reni), Inv. 12228 F r.

Simone Cantarini zugeschrieben (1612–1648), Kopf einer jungen Frau, Inv. 20169 F

Marcantonio Franceschini (1648-1729), Die thronende Jungfrau mit Kind, Johannes dem Täufer sowie den Heiligen Lukas und Pier Celestino, Inv. 17082 F

"Fälscher" des Guercino (2. Hälfte 18. Jahrhundert?), Junger Mann in Dreiviertelansicht, vor einem Tisch stehend, mit einem Notenblatt in der Hand, Inv. 3685 S

"Fälscher" des Guercino (2. Hälfte 18. Jahrhunderts?), Landschaft mit Reiter, Pferd und Hunden, Inv. 3750 S r.

"Fälscher" des Guercino (2. Hälfte 18. Jahrhunderts?), Verso des Blattes "Landschaft mit Reiter, Pferd und Hunden", Inv. 3750 S v.

"Fälscher" des Guercino (2. Hälfte 18. Jahrhundert?), Landschaft mit Baum und einem Wanderer, Inv. 3763 S

Alessandro Tiarini (1577-1668), Porträt eines jungen Mannes, Inv. 1542 F

Amico Aspertini (1473/75-1552), Triumphzug all'antica, Inv. 123217




© KHI in Florenz | 22.09.2020 15:42:39