font-awesome-load
material-design-icons-load

Georgien

Kacheti

Die Provinz Kacheti in Ost-Georgien mit der Hauptstadt Telavi wird im Norden von der kleinen Bergprovinz Tuscheti und dem Gebirgszug des Großen Kaukasus begrenzt, im Osten und Süden von Aserbaidschan und im Westen von der georgischen Provinz Kartli. Kacheti unterteilt sich geographisch in Inner-Kacheti im Osten des Tsiv-Gombori-Gebirgszugs und Ausser-Kacheti westlich von diesem. Die wichtigsten Flüsse sind Alazani und Iori. Kacheti war seit dem Ende des 8. Jahrhunderts ein unabhängiges Fürstentum. Zu Beginn des 11. Jahrhunderts wurde das Land Teil des vereinten Königreichs Georgien, jedoch nur für knapp ein Jahrhundert. Bereits zu Beginn des 12. Jahrhunderts integrierte der georgische König David „der Erbauer“ Kacheti in sein Königreich. Nach der Auflösung des Königreichs Georgien wurde Kacheti in den 1460er Jahren zu einem unabhängigen Königreich, was es bis 1762 blieb.




© KHI in Florenz | 26.09.2020 17:44:21