font-awesome-load
material-design-icons-load

Die Flut 1966

Uffizien

Die Uffizien, als erste Kunstgalerie Europas im 16. Jahrhundert ausgestattet, waren aufgrund ihrer Nähe zum Arno unmittelbar vom Hochwasser betroffen, wenn auch die Kunstwerke in den oberen Galerien glücklicherweise verschont blieben. In den im Erdgeschoss liegenden Werkstätten wie auch im Corridoio Vasariano, 1565 von Vasari für Cosimo I als Verbindung zum Familiensitz Palazzo Pitti geschaffen, befanden sich jedoch Kunstschätze von unermesslichem Wert, die teilweise aufgrund schnellen Handelns gerettet werden konnten.


Corridoio Vasariano (Fotograf Bazzechi)

Lungarno degli Archibusieri (Fotograf Bazzechi)

Uffizien, Portikus am Arno (Fotograf Bazzechi)

Unter den Arkaden (Fotograf Bazzechi)

Loggia des Corridoio Vasariano (Fotograf Bazzechi)

Blick von den Uffizien zum Palazzo Vecchio (Fotograf Bazzechi)




© KHI in Florenz | 26.09.2020 17:47:08