font-awesome-load
material-design-icons-load

Die Flut 1966

Ponte Vecchio

In ihrer wechselvollen Geschichte ist die berühmteste Brücke von Florenz immer wieder Opfer eines Arno-Hochwassers geworden. 1345 von Neri di Fioravante nach einer ebenfalls verheerenden Flut neu erbaut, ist der Ponte Vecchio bis heute das Symbol des historischen Stadtzentrums von Florenz. Nach einem Dekret von Großherzog Ferdinando I siedelten sich Juweliere und Goldschmiede in den heute noch existierenden Läden auf der Brücke an, die während der Hochwasserkatastrophe 1966 fast vollständig zerstört wurden.


Ponte Vecchio (Fotograf Bazzechi)

Schäden an dem Ponte Vecchio (Fotograf Bazzechi)

Östliche Ladenzeile (Fotograf Bazzechi)

Blick in Richtung des Centro storico (Fotograf Bazzechi)

Erste Begutachtung der Schäden (Fotograf Bazzechi)

Beschädigte Läden (Fotograf Bazzechi)

Völlige Zerstörung durch das Hochwasser (Fotograf Bazzechi)

Unfassbare Schäden (Fotograf Bazzechi)

Entsetzen bei der Betrachtung der Flutschäden (Fotograf Bazzechi)




© KHI in Florenz | 26.09.2020 17:45:17