font-awesome-load
material-design-icons-load

Into the Archive. On the Materiality of Photographs

Zirkulation

Als Objekte der materiellen Kultur bewegen sich Fotografien durch verschiedene Hände, Formate, Institutionen und Kontexte. Während sie zirkulieren, entstehen immer wieder neue Foto-Objekte, zu denen neben Negativen, Kontaktbögen und Fotoabzügen auch Umzeichnungen und Drucke in Büchern zählen. Mithilfe von Fotografien wurden die Friesplatten vom Artemistempel in Magnesia in Grabungstagebüchern erfasst. Weiterhin dienten sie als Vorlage für Umzeichnungen, die dann publiziert wurden. Die Friese selbst gelangten nach ihrer gemeinsamen fotografischen Aufnahme vor Ort in verschiedene Museen und wurden erst mit der Buchveröffentlichung visuell wieder zusammengeführt. Der amerikanische Fotograf Frank Cousins (1904–1986) nahm abrissgefährdete koloniale Bauwerke an der Ostküste der USA auf und publizierte diese in mehreren Bänden. Um qualitativ hochwertige Abbildungen für seine Zeitschriften und Mappenwerke zu produzieren, beschäftigte der Architekturverlag Ernst Wasmuth zahlreiche Fotografen. Die Negative des Hahne-Niehoff-Archivs wiederum wurden auch für Ausstellungen genutzt. Zu diesem Zweck entstanden Großformate, deren museale Präsentation anschließend in einer weiteren Aufnahme festgehalten wurde. Auktionshäuser und Kunsthändler wie die Galleria Sangiorgi in Rom oder Elia Volpi in Florenz verwendeten Fotografien zur Dokumentation der auf ihnen abgebildeten Kunstwerke, aber auch zur Kommunikation. Hier finden sich Expertisen, Nummernreferenzen zu Katalogen, Notizen zu Verkaufs- und Preisverhandlungen und zur Spedition.


Fragment vom Westfries des Artemisions in Magnesia am Mäander, Albuminpapier auf Karton, Carl Humann?, 1891, 20,2 x 11,3 cm (Foto), Neg. Nr. PM 1443, Inv. Nr. FA-Mag04-0001, Antikensammlung, SMB.

Fragment vom Westfries des Artemisions in Magnesia am Mäander (Detail), Albuminpapier auf Karton, Carl Humann?, 1891, 20,2 x 11,3 cm (Foto), Neg. Nr. PM 1443, Inv. Nr. FA-Mag04-0001, Antikensammlung, SMB.

Fragment vom Westfries des Artemisions in Magnesia am Mäander (Detail), Albuminpapier in Notizbuch, Carl Humann?, 1891, 6,9 x 18,6 cm (Foto), in: Friesreliefs vom Artemision in Magnesia. Geordnet nach der Zeit ihrer Auffindung, Nr. 28a [Verzeichnis der Friesreliefs als Ergänzung zum Grabungstagebuch], Inv. Nr. Mag 8, Antikensammlung, SMB.

Zeichnung und Beschreibung des rechten Bruchstücks der Friesplatte, in: Gustave Mendel, Catalogue des sculptures grecques, romaines et byzantines, Rom 1966, S. 380–81.

Salem (MA): 34 Chestnut Street, Fenster, Albuminpapier auf Karton, Frank Cousins, um 1910, 21,7 x 17,6 cm (Foto), Inv. Nr. 1913, 610, Sammlung Fotografie, Kunstbibliothek, SMB.

Stephen W. Phillips Window, 34 Chestnut Street; Narbonne House Window, in: Frank Cousins, Phil M. Riley, The colonial architecture of Salem, Boston 1919, Taf. 61, Kunstbibliothek, SMB.

Berlin-Kreuzberg: Gemeinde-Doppelschule in der Bergmannstraße, Turnhalle, Albuminpapier auf Karton, nicht identifizierter Fotograf, 1903, 21,7 x 24,9 cm (Foto), Inv. Nr. 1912, 300, Geschenk des Ernst Wasmuth Verlags, Sammlung Fotografie, Kunstbibliothek, SMB.

Turnhalle und Lageplan der Gemeinde-Doppelschule, Bergmannstraße 60/65, in: Berliner Architekturwelt, H. 3, 1904, S. 87, Kunstbibliothek, SMB.

Negativrolle 02/009 Sennewitz, Digitalfotografie, Wiebke Zeil, 2016, Hahne-Niehoff-Archiv, Institut für Europäische Ethnologie, HU Berlin.

Ohne Titel, Kleinbildnegative (AGFA Isopan F), Heinz Julius Niehoff?, nach 1933?, Detail der Negativrolle Nr. 02/009, Hahne-Niehoff-Archiv, Institut für Europäische Ethnologie, HU Berlin.

Ohne Titel, Großformate, vermutl. genutzt in der Ausstellung ‚Vom Spielzeug der Kleinen und den Spielen der Großen‘, Halle 1937, Heinz Julius Niehoff?, nach 1933?, 40 x 60 cm (Foto), Hahne-Niehoff-Archiv, Institut für Europäische Ethnologie, HU Berlin.

Ohne Titel (Detail), vermutl. Dokumentation der Ausstellung ‚Vom Spielzeug der Kleinen und den Spielen der Großen‘, Halle 1937, montiert auf Foto-Erfassungsbogen, nicht identifizierter Fotograf, Museum Europäischer Kulturen, SMB.

Wandleuchter, Albuminpapier auf Karton (recto), nicht identifizierter Fotograf, um 1900? (Galleria Sangiorgi, Rom), 17,9 x 12 cm (Karton), Inv. Nr. 615781, Abt. Kunstgewerbe, Photothek, Kunsthistorisches Institut in Florenz – MPI.

Beschriebene Rückseite des Fotokartons mit Wandleuchter, um 1900? (Galleria Sangiorgi, Rom), 17,9 x 12 cm, Inv. Nr. 615781, Abt. Kunstgewerbe, Photothek, Kunsthistorisches Institut in Florenz – MPI.

Tisch mit Schublade, Silbergelatineabzug auf Karton, nicht identifizierter Fotograf, um 1900?, 10,8 x 22,2 cm (Foto), Inv. Nr. 201739, Abt. Kunstgewerbe, Photothek, Kunsthistorisches Institut in Florenz – MPI.

Acht Spiegelrahmen in zwei Reihen, Silbergelatineabzug auf Karton, nicht identifizierter Fotograf, um 1900?, 18,3 x 25,4 cm (Foto), Geschenk Vannini-Parenti aus dem Nachlass Elia Volpi, Inv. Nr. 434988, Abt. Kunstgewerbe, Photothek, Kunsthistorisches Institut in Florenz – MPI.




© KHI in Florenz | 16.10.2021 14:20:01