font-awesome-load
material-design-icons-load

Ramboux. Zwischen Kunst und Kunstgeschichte

Veranschaulichung alt-christlicher Kunst

1845 präsentierte Ramboux auf dem Congrès archéologiques de France in Lille eine Auswahl seiner etwa 3000 Kopien italienischer Kunst. Der große Erfolg war Ansporn zur Publikation. Dafür wählte Ramboux das Verfahren des Steindrucks, das er bereits in den 1820er Jahren selbst angewandt hatte. Die 1852-58 im Groß-Folio-Format erschienen, im Wesentlichen frühe Malerei darstellenden 300 Tafeln seiner Umrisse zur Veranschaulichung alt-christlicher Kunst in Italien vom Jahr 1200 bis 1600 ließ Ramboux in Köln von Johann Caspar Baum mehrfarbig lithografieren. Dieses Werk orientierte sich an dem weit verbreiteten Abbildungswerk zur mittelalterlichen Kunst von Seroux d’Agincourt, das als Histoire de l’Art par les monumens depuis sa décadence au IVe siècle jusqu’à son renouvellement au XVIe mit 325 Kupferstichen 1823 erschienen war. Ramboux‘ Umrisse, die auch zwei Werke seiner eigenen Sammlung zeigen, waren eine Ergänzung und Fortführung der Histoire, konkurrierten aber zugleich. So wird in beiden Werken die Maestà von Guido da Siena abgebildet und das als frühes Entstehungsjahr missverstandene Datum 1221 kopiert. Ramboux, Mitglied der Société française d‘archéologie, hoffte auf internationale Verbreitung der Umrisse und verfasste die knappen Abbildungsangaben auf Deutsch und Französisch. Dort verweist er häufig auf seine Aquarelle in Düsseldorf und auf Giorgio Vasari, dessen Vite die Auswahl seiner Motive beeinflussten. Als Hommage auf den Pionier der Kunsthistoriografie zeigen die beiden letzten Tafeln Bildnisse von Vasari und seiner Familie.


Ramboux: Titelblatt der Umrisse, Florenz, KHI Bibliothek, Sign. H 4559 u (RARO); KHI Photothek, Graphik Mal. Deutsch Modern, Inv.-Nr. 616284

Ramboux: Legende aus den Umrissen, Florenz, KHI Bibliothek, Sign. H 4559 u (RARO); KHI Photothek, Graphik Mal. Deutsch Modern, Inv.-Nr. 616307

Heiliger Nemesius und Johannes der Täufer, Ramboux nach Spinello Aretino, Budapest, Szépmüvészeti Múzeum, ehem. Sammlung Ramboux; aus: Umrisse, II-09-104, KHI Bibliothek, Sign. H 4559 u (RARO); KHI Photothek, Graphik Mal. Got., Inv.-Nr. 616177

Heiliger Nemesius und Johannes der Täufer, Spinello Aretino; Tempera auf Holz, 193,9 x 86,5 cm, Budapest, Szépmüvészeti Múzeum, ehem. Sammlung Ramboux; KHI Photothek, Mal. Got., Inv.-Nr. 68007

Madonna mit Kind, Kupferstich von Seroux D’Agincourt nach Guido da Siena, Siena, San Domenico; aus: Jean Baptiste Seroux D’Agincourt, Histoire de l’art par les monumens, depuis sa décadence au IVe siècle jusqu’à son renouvellement au XVIe, Paris 1823, Bd. 5; KHI Bibliothek, Sign. C 50 (RARO)

Madonna, Ramboux nach Guido da Siena, Siena, San Domenico; aus: Umrisse, II-14-128, KHI Bibliothek, Sign. H 4559 u (RARO); KHI Photothek, Graphik Mal. Rom. zu, Inv.-Nr. 616100

Christuskind, Signatur und Datum, Ramboux nach Guido da Siena, Siena, San Domenico; aus: Umrisse, II-13-125, KHI Bibliothek, Sign. H 4559 u (RARO); KHI Photothek, Graphik Mal. Rom. zu, Inv.-Nr. 616099

Madonna mit Kind, Guido da Siena, Siena, San Domenico (Rekonstruktion von Curt Weigelt); KHI Photothek, Mal. Got., Inv.-Nr. 123328

Aufbahrung des Heiligen Franziskus, Klage der Heiligen Clara, Ramboux nach Giotto di Bondone, Assisi, San Francesco, Oberkirche, Franzlegende; Gouache und Aquarell über Bleistift auf Papier, 47,9 x 42,8 cm; Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Inv.-Nr. R 79

Aufbahrung des Heiligen Franziskus, Klage der Heiligen Clara, Ramboux nach Giotto di Bondone, Assisi, San Francesco, Oberkirche, Franzlegende; aus: Umrisse, I-12-056, KHI Bibliothek, Sign. H 4559 u (RARO); KHI Photothek, Graphik Mal. Got. zu, Inv.-Nr. 616131

Allegorie der Kirche, Andrea Bonaiuto, Florenz, Santa Maria Novella, Spanische Kapelle, Ostwand; KHI Photothek, Arch. Rom. u. Got., Inv. Nr. 382264, Foto von Hilde Lotz-Bauer (vor 1943)

Köpfe dreier Künstler, Ramboux nach Andrea Bonaiuto, Florenz, Santa Maria Novella, Spanische Kapelle, Ostwand, Allegorie der Kirche; aus: Umrisse, II-07-093, KHI Bibliothek, Sign. H 4559 u (RARO); KHI Photothek, Graphik Mal. Got. zu, Inv.-Nr. 616168

Köpfe dreier Künstler, Ramboux nach Andrea Bonaiuto, Florenz, Santa Maria Novella, Spanische Kapelle, Ostwand, Allegorie der Kirche; aus: Umrisse, II-07-094, KHI Bibliothek, Sign. H 4559 u (RARO); KHI Photothek, Graphik Mal. Got. zu, Inv.-Nr. 616169

Vita di Cimabue, aus: Giorgio Vasari, Le vite de' più eccellenti pittori, scultori, e architettori, Florenz 1568, Bd. 1/2; KHI Bibliothek, Sign. H 85 (RARO)

Porträts von Lazzaro und Giorgio Vasari, Ramboux nach Giorgio Vasari, Arezzo, Chiesa delle Sante Flora e Lucilla, ehemals Pieve di Santa Maria Assunta; aus: Umrisse, II-60-299, KHI Bibliothek, Sign. H 4559 u (RARO); KHI Photothek, Graphik Mal. Ren. zu, Inv.-Nr. 616435

Predellentafel des Vasari-Altars mit Porträts von Lazzaro und Giorgio Vasari, Giorgio Vasari und Mitarbeiter, Öl auf Holz, 40 x 50 cm, Verbleib unbekannt, ehemals Chiesa delle Sante Flora e Lucia, KHI Photothek, Graphik Mal. Ren. zu, Inv.-Nr. 50885, Foto der Soprintendenza BAS Firenze (vor 1928)




© KHI in Florenz | 26.05.2019 10:53:46